Dienstag, 11. Oktober 2011

erbsensuppe


gestern gab es erbsensuppe. es war so lecker. ich kann tütensuppen und grießbrei nicht mehr sehen. das rezept für die suppe ist von tim mälzer. es ist ganz einfach, geht schnell und schmecht ausgezeichnet. außerdem hat die suppe so ein schönes krätziges grün!

1. zwiebeln und knoblauch anschwitzen, mit brühe aufgießen. zum gleichen teil wie die brühe tiefkühlerbsen hinzugeben und kochen lassen.

2. schlagsahne/creme fraiche unterrühren und pürieren.

3. kochschinkenstreifen (und bei uns auch pfannkuchenstreifen) dazugeben.


vielen dank für eure genesungswünsche. es wird.

Kommentare:

  1. Lecker :) Sitdem ich letzte Woche zum ersten Mal Kürbissuppe selbst gemacht habe, weiß ich selbst gemachte Suppen wirklich sehr zu schätzen, da sie einfach viel tiefgründiger im Geschmack sind.

    Liebe Grüße...

    AntwortenLöschen
  2. Ich ♥ Erbsensuppe! Aber jetzt hab ich nach den Pfannkuchenstreifen vor allem auch noch Lust auf Flädlesuppe... :)

    AntwortenLöschen