Mittwoch, 3. Oktober 2012

Brillanten: Kaffee



Kaffeetrinken ist gut. Alleine, mit Freunden, morgens, mittags, abends, in der Uni, im Café, zuhause... Aber ich habe schon zu viel schlechten Kaffee getrunken. Für guten Kaffee koche ich ihn jetzt zuhause mit der French Press oder der Espressokanne. Dazu Milchschaum und der Tag kann beginnen.

Ich finde ihn nicht nur gut schmeckend und riechend, sondern auch wunderschön anzusehen.

In Berlin gibt es köstlichen Kaffee bei Five Elephant und Bonanza Coffee Heros.
Das Berliner Café Coffee Circle bietet zusätzlich nützliche Tipps (und ein schönes Video) und sogar von Zeit zu Zeit Workshops an.

Hannah beschreibt auf ihrem Blog ihr morgentliches Kaffeeritual. Besonders hübsch in Szene gesetzt findet man das schwarze Gold in diesem Video von monocle. Auf Pinterest sammelt StudioMeez Fotos von Kaffee und Tee, Louisa Brimble hat ein Board nur für Kaffee.

Habt ihr auch Tipps für den Kaffeegenuss (online oder offline)?

Kommentare:

  1. Schade, dass ich keinen Kaffee trinke. Dafür rieche ich ihn umso lieber!

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe zum Auszug eine Espresso/ Cappuccino-Maschine von meiner Mutter bekommen, steinalt, wir haben sie im Forum Steglitz gekauft, als ich glaube ich 7 war. Die ist toll, Milchaufschäumer schon dabei. Hätte ich keine, würde ich eine kaufen! Sehr zu empfehlen ;-)
    (Und den Milchkaffee im Melitta Sundström am Mehringdamm empfehle ich auch)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, niemals auf dem Schreibtisch. Irgendwann passiert es, dass wichtige Papiere davon getroffen werden. Böse Erfahrung!

    AntwortenLöschen
  4. ich bin vor ein paar jahren (drei?) bei einem türkischen dinner mit türkischem mokka zusammengebracht worden & seitdem schwer in mokka verliebt. mit ein bisschen zucker in einem extra kännchen oder töpfchen aufgekocht (ausgefallen: mit zwei, drei kardomonkapseln), fantastisch. den satz absacken lassen und ein viel viel feineres kaffeepulver riechen, das finde ich ganz großartig an türkischem mokka. mhm (:

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns zu Hause heißen diese Maschinen nicht 'Expresso-Maschinen' sondern einfach nur 'Kaffeemaschinen'. Es gibt bei uns keine andere Art Kaffee zu machen. Nur so ist es gut, richtig. Nur so schmeckt es gut :)

    AntwortenLöschen
  6. danke für die super berlin-kaffee-tips!

    herzliche grüße sendet dir (die koffeeinabhängige) michèle

    AntwortenLöschen
  7. In meiner alten Wg wurde ich im Sommer, Sonntags morgens oft von frisch aufgebrühten meiner Nachbarn unter mir geweckt, wenn sie auf dem Balkon gefrühstückt haben. Dazu das geklimper von Messern auf Porzelantellern, das sind, neben dem Geschmack, tolle Kaffeeerfahrungen. :)

    AntwortenLöschen
  8. Seit ich als Barista in einer Kaffeerösterei arbeite, merke ich, dass frisch gemahlener Kaffee eine echten Unterschied macht! Und Zeit - eine gute Tasse Kaffee gibts eben nicht in drei Sekunden.

    AntwortenLöschen
  9. bonanza ist echt toll, das stimmt. Der im "kaffe mitte" ist auch nicht schlecht, aber manchmal lassen sie den Milchschaum so lang stehn dass er nicht mehr heiss ist, das ist schade. aber immerhin schaffen sie die müsterchen trotzdem, das ist ne leistung. :)
    seit ich in einem riesenkaffehaus arbeite hab ich sooo viel über kaffe gelernt und aber da lernt man auch schwierig zu tun wenn der kaffe nicht hervorragend ist, das ist manchmal schade...

    AntwortenLöschen
  10. tres cabezas in berlin ist auch sehr toll

    AntwortenLöschen
  11. ich habe noch ein video eines freundes für deine kaffeesammlung.
    http://vimeo.com/23608718

    und es ist witzig, dass du hannah kennst. sie studiert mit mir... :)

    liebst,
    a.

    AntwortenLöschen
  12. eine kultur für sich, die ich liebe.
    herrlich, falls du einmal so nördlich sein solltest:

    http://www.kaffee-monopol.de

    liebst.

    AntwortenLöschen