Montag, 18. Februar 2013

Shake it out.



Seit der Cocktail-Shaker bei uns einzog, zählt Whiskey Sour zu einem meiner Grundnahrungsmittel. So einfach, lecker und gesund.

4  3  2  1
Eiswürfel  Whiskey  Zitronensaft  Zuckersirup

Statt Bourbon habe ich bis jetzt einen Scotch verwendet, aber ich werde auch das Original mal testen. Dazu gab es neulich an einem besonders leckeren Abend selbst gemachte Burger. Selbstgemacht waren Brötchen, Burger und Mayonnaise. Weniger aufwendig als man denkt und so gut.

Kommentare:

  1. Whiskey Sour zählt zu Deinen Grundnahrungsmitteln? Schade, dass es nicht auch noch gesund ist. :D

    AntwortenLöschen
  2. köstlich auch mit selbsgeköcheltem zuckersirup!

    AntwortenLöschen
  3. Zu solch einem appetitlichen Burger und diesem formidablem Cocktail würde ich heute abend nicht Nein sagen...

    AntwortenLöschen
  4. Just am Wochenende getestet, nach der hiesigen Anregung – und für sehr köstlich empfunden. Und das, obwohl mir sonst der Whiskey eine Gänsehaut macht. Cheers :-)

    AntwortenLöschen