Dienstag, 5. August 2014

(m)ein Palettenregal



Ja. Das Palettenregal ist etwas windschief, aber es ist mein erstes selbstgebautes Möbelstück. Ich habe aus einer kleinen Palette ein Regal gebaut, welches nun – quasi als Nachttisch – über dem Bett hängt.

Die Palette habe ich zuerst mit einer Maschine abgeschliffen, im Baumarkt zugeschnittene Bretter untergeschraubt und dann das Ganze mit weißem Lack angestrichen. Es war aufwendiger als gedacht, doch ich finde, das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen.

Die Kanten der Bretter habe ich mit Masking Tape beklebt, weil mir das Regal an der Wand dann doch zu weiß war. Am/Im Regal ist jetzt Platz für ein hübsches rosanes Ornament, einen Vintagerahmen mit den drei Tänzerinnen von Cunningham, ein bisschen Schmuck und ein paar Cremchen, einen maritimen Buchschatz, work is not a job und den großartigen John Irving.

Kommentare:

  1. toll ist es geworden und die farben passen ganz wunderbar dazu!

    AntwortenLöschen
  2. schön!! vor allem so passend zur jahreszeit: so maritim!

    AntwortenLöschen
  3. p.s.: und windschief ist toll! ;)

    AntwortenLöschen
  4. die windschiefheit steht ihm ganz hervorragend, deinem unikatmöbelstück.
    ich finde es allerfeinst.

    AntwortenLöschen
  5. en beten schef is god lev .... so sagt man hieR oben.
    wundeRhübsch ist es gewoRden. wahRlich: famos.

    AntwortenLöschen