Mittwoch, 10. September 2014

Wedding. Moabit.

Der Wedding ist im Kommen. So heißt es scheinbar schon seit Jahren. Als ich vor fünf Jahren hier her zog, wurde mir auf jeden Fall bereits von dieser Zukunft des Stadtteils berichtet. Und ja, es stimmt, der Wedding wird künstlerischer, jünger und (in meinen Augen) schöner, aber ganz gemächlich und auf seine eigene Weise. Das darf ich in meinem Alltag miterleben und letzte Woche gebündelt in einem Tag während einer Bloggertour durch Moabit und Wedding. Jochen und Anna haben uns einen Vorgeschmack auf ausgewählte Orte des Kulturfestival Wedding und Moabit gegeben, welches am kommenden Wochenende vom 11. bis 14. September stattfindet.

Viele der Locations kannte ich oder hatte von ihnen gehört, habe sie aber auf diese Art noch viel intensiver entdecken können. Es waren aber auch neue großartige Orte dabei, die mich weiter von meinem Kiez überzeugt und ihn noch mehr lieben gelernt haben. Nach dem Weiterlesen lest und seht ihr mehr über die einzelnen Stationen.

Los ging es in Moabit mit der Lehrter 17, einem "Platz für kollaborative Projekte", und der Kulturfabrik, welche verschiedenste kulturelle Angebote bietet. Ich habe dort im Hinterhof schon einmal das Freiluftkino besucht und während der Tour auch die anderen Räumlichkeiten besichtigen können, die den Charme des Vergangenen bewahren. Der pompöse Abschied vom Stadtteil Moabit bildete das Kriminalgericht, welches unbedingt einen Besuch wert ist.









Nach einer stärkenden Pause sind wir in den Wedding gefahren und haben meine Hood erkundet. Richtung Panke haben wir die Bibliothek am Luisenbad bestaunt und durften die Bildhauerwerkstatt der bbk Berlin besichtigen, um die ich schon seit langem herumgeschlichen bin. Nach einem faszinierenden Besuch der Wiesenburg (hin da!) ging es in die Hinterhöfe der Gerichtstraße und schließlich zu Leo und Lotta in den Druckbar. Es gab köstliche Pizza in netter Runde. Was für ein Tag!








Weitere Einblicke in unseren schönen Tag gibt es von Jules auf Herz&Blut und bei AnneLiWest.


* Ich war die letzten beiden Jahre schon beim Kulturfestival, habe es sehr gemocht und werde auch dieses Mal wieder dabei sein. Auch euch kann ich es nur empfehlen! Kommt in den schönen Wedding!

1 Kommentar: